sAlign/de

From Lazarus wiki

Deutsch (de)


Zurück zu den lokalen Compilerdirektiven.


$A und $ALIGN dienen der Ausrichtung von Records

Die lokalen Compilerdirektiven $A und $Align dienen der Ausrichtung der Records im Arbeitsspeicher.

Den lokalen Compilerdirektiven können die Parameter 1, 2, 4, 8, 16 or 32 übergeben werden. Diese Parameter bestimmen, an welchen Adressen die Records ausgerichtet werden.

Die lokalen Compilerdirektiven $A und $ALIGN sind mit der Direktive $PACKRECORDS verwandt.

Beispiel für zwei unterschiedliche Schreibweisen, die zum selben Ergebnis führen:

// Die Speicherausrichtung findet in beiden Fällen an Adressen, die ohne Rest durch 8 teilbar sind, statt
{$A8}
{$ALIGN 8}

Im Compilermodus MacPas kommen zusätzlich folgende Parameter hinzu:

MAC68KSpeicherausrichtung nach m68K ABI
POWERSpeicherausrichtung nach PowerPC ABI
POWERPCSpeicherausrichtung nach PowerPC ABI
RESETStellt die Standard-Speicherausrichtung wieder her
ONEntspricht der Spezifikation 4
OFFEntspricht der Spezifikation 1